Mainzer gedenken ihrer ermordeten jüdischen Mitbürger

Vor 75 Jahren mussten sich etwa 470 jüdische Mitbürger in der Feldbergschule in der Mainzer Neustadt versammeln. Vom Güterbahnhof in der Mombacher Straße aus wurden sie in das Lager nach Piaski gebracht. Es war die erste von drei Massendeportationen in Mainz. Die Stadt und der Landtag gedenken deshalb auf dem Marktplatz der ermordeten jüdischen Mainzer Mitbürger.
Mainz & Rheinhessen
|
02.10.2018 22:03
|
2 Min.
Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?